Skip to main content

Armaturen im Badezimmer

Sie sind gerade dabei, ihr Bad oder ihr WC neu einzurichten? Dann sind sie sicherlich noch auf der Suche nach der richtigen Armatur. Für diese gibt es generell eine große Auswahl. Auf unserer Seite bieten wir einen Überblick über die Armaturen, die momentan beliebt und aktuell sind. Wir haben dazu recherchiert, welche auf dem Markt verfügbaren Produkte die Besten sind. Wir legen großen Wert darauf, dass wir nur Produkte mit hoher Qualität empfehlen. Unsere Empfehlungen beinhalten aus diesem Grund nur Produkte, welche nachweislich die besten Resultate liefern.

Welche Armaturen gibt es?

Hochdruckarmaturen

Hochdrukarmaturen sind der Regelfall unter den eingesetzten Armaturen. Sie werden eingesetzt, wenn das Wasser entweder über eine zentrale Wasserversorgung oder einen Durchlauferhitzer zum Wasserhahn gelangt. Die Hochdruckamaturen haben den Vorteil, dass sie einfach und günstig sind. Diese Bauart besitzt zwei Anschlüsse. Es gibt ein Ventil für Warmwasser sowie eins für Kaltwasser.

Niederdruckarmaturen

Niederdruckarmaturen kommen zum Einsatz, wenn ein Boiler oder Untertischgerät verwendet wird, in welchem das Wasser erhitzt wird. Dann hat man auch automatisch nur ein Ventil. Mit diesem kann man die Temperatur regulieren. In Armaturen mit einem Boiler oder Untertischgerät kann man nicht auf die Hochdruckarmaturen zurückgreifen. Das liegt daran, dass der Wasserdruck in der Leitung herabgesetzt werden muss, um den Rückfluss in den Boiler bzw. das Untertischgerät zu ermöglichen. Wird hier eine Hochdruckarmatur verwendet, kann der Boiler beispielsweise kaputt gehen. Da die Bauweise etwas komplizierter ist, sind Niedrdruckarmaturen meist teurer. Achten sie beim Kauf unbedingt darauf, welche Armatur sie genau benötigen.

Elektronische Armaturen

Des Weiteren gibt es Armaturen, welche eine elektrische Lösung besitzen. Sie sind in der Regel mit Infrarottechnik ausgestattet. Ein Infrarotauge ermöglicht es, das Wasser ohne einen Kontakt mit dem Gerät fließen zu lassen. Das bietet einmal den Vorteil, dass es sich um eine sehr simple Einrichtung handelt. Außerdem ist es hygienischer, da so keine Keime übertragen werden. Das macht vor allem Sinn, wenn Sie sich mit vielen weiteren Personen einen Haushalt teilen. Auch wenn Sie Besitzer einer Gastronomie oder einer Arztpraxis sind, können wir die Anschaffung einer elektronische. Armatur definitiv empfehlen.

Bei den elektronischen Armaturen kann man auch zwei Varianten unterscheiden: die berührungslosen sowie die berührungsarmen Armaturen. Die erste Variante ist komplett ohne äußere Einwirkung bedienbar. Die andere lässt sich durch leichtes Tippen anschalten. Hier lässt sich auch die Druckstärke so variieren, dass man hiermit die Temperatur regulieren kann.

Einen Überblick über die besten Armaturen finden Sie hier.

Diese Fragen müssen Sie sich vor dem Kauf stellen

Aus welchem Material ist die Armatur?

Es stehen verschiedene Materialien zur Verfügung, aus welchen eine Armatur gefertigt sein kann. Es gibt Badarmaturen z.B aus den Materialien Edelstahl oder Messing. In der Regel sind Produkte aus Edelstahl teurer als solche, die aus Messing gefertigt sind. Außerdem wird in manchen Badezimmerausstattungen zusätzlich Chrom verwendet. So besteht hier eine Schicht aus Chrom, welche die Oberfläche vor Kratzern und Rost schützt.

Ist die Armatur zu teuer?

Selbstverständlich ist das Verhältnis von Preis und Leistung letztendlich ausschlaggebend, welche Produkte wir ihnen besonders empfehlen. Wir legen in unserem Vergleich viel Wert darauf, dass die Produkte allgemein Qualität haben. Dazu zählt neben hochwertigen Materialien auch ob sie vor Kratzern und Beschädigung schützen. Des Weiteren ist uns wichtig, dass das Design hochwertig ist sowie die Installation leicht vonstatten geht. Besonders empfehlen wir natürlich Produkte, welche Qualität auch zu einem günstigen Preis bieten.

Die 3 bekanntesten Hersteller für Armaturen

Hansgrohe

Hansgrohe ist ein deutsches Unternehmen, welches sich auf die Herstellung von sanitären Technikprodukten spezialisiert. Es wurde im Jahr 1901 gegründet, hat also über 100 Jahre Erfahrung auf dem Markt. Neben Armaturen verkauft die Firma auch Thermostate, Brausen oder sonstiges Badzubehör. Die Armaturen sind vor allem für eine Funktion bekannt, mit der sich das Wasser auf Knopfdruck ausstellen lässt. Zudem setzt die Firma auf Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit, sodass sie sich selbst als “Green Company” bezeichnet. Dabei nutzt sie auch Technologien, damit die Armaturen ca. 60 % mehr Wasser verbrauchen als bei Konkurrenzprodukten.

Ideal Standard

Ideal Standard ist ein belgisches Unternehmen, welches ebenfalls seit 1901 besteht. Neben Armaturen stellt die Firma auch Badewannen und Badmöbel her. Der Vorteil an Ideal Standard ist, dass die Firma eine große Auswahl an verschiedenen Designs für Waschtischarmaturen liefert. Als Materialien kommen meist Chrom und Nickel vor, welche hohe Qualität aufweisen.

Homelody

Homelody ist eine Firma, welche sich ebenfalls auf den Vertrieb von Armaturen spezialisiert. Im Gegensatz zu den bisher genannten ist die Firma eher unbekannt. Sie besitzt noch nicht so viel Markterfahrung, da sie noch recht neu auf dem Markt ist. Dennoch weisen die Produkte eine sehr hohe Qualität auf. Vor allem überzeugen sie auch im Preis-Leistungsverhältnis.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Armaturen im Badezimmer

Lesezeit 4 min
0