Skip to main content

Badebomben selber machen

Hier findest Du die Anleitung für Badebomben selber machen

badebomben selber machenDiese kleinen Badebomben sind ein wahres Spektakel. Man wirft sie ganz einfach ins Wasser und sie sprudeln lustig vor sich hin, wobei sie zusätzlich das Wasser verfärben, sofern man Lebensmittelfarbe verwendet hat.

Sind dann noch ätherische Öle beigefügt, können diese einen angenehmen Duft im Raum verbreiten, die Haut pflegen und einer Erkältung entgegen gewirkt werden.
Außerdem hat dies auch noch einen entspannenden Effekt zur Folge.

Wir zeigen Dir wie Du diese Badebomben selber machen kannst.

Zunächst einmal kommen wir zu den Zutaten und Utensilien, die Du benötigst:

Zusätzlich benötigst Du noch:

Badebomben selber machen: Jetzt kann es los gehen

Du schnappst Dir die Schüssel und eine Waage.
Dann vermischst Du zunächst einmal alle Zutaten:

250g Natron
125g Zitronensäure
50g Milchpulver
40g Stärke
1 Esslöffel eines beliebigen ätherischen Öls

Jetzt kannst Du noch etwas Kakaobutter hinzufügen, um der Haut extra Pflege zu gönnen.
Dazu lässt Du diese einfach in einem warmen Wasserbad schmelzen und gibst sie dann der Mischung hinzu.
Wenn Du möchtest, kannst Du auch noch ein wenig Mandelöl beifügen.

Nun presst Du alles in die Badebombenform und lässt sie zwei bis drei Stunden trocknen. Dann kannst Du sie aus der Form heraus holen und lässt sie am besten noch ca. zwei Tage an einem trockenen Ort liegen bevor Du sie verwendest oder verschenkst.

Wenn Du jedoch keine Lust auf Badebomben selber machen hast, Du Dir auch hier direkt fertige Badebomben anschauen.

Wie kann ich Badepralinen selbst machen?

Sprudelnde Badepralinen kann man aus den gleichen Zutaten herstellen wie Badekugeln. Statt die Masse zu Kugeln zu formen, kann man sie in eine beliebige Form pressen. (zum Beispiel Sternformen oder Herzformen) Ob man Badebomben oder Badepralinen bevorzugt bleibt jedem selbst überlassen.

 

Weiter lesen:

badebomben selber machenWarum Badebomben mit Mandelöl?

Wenn Du Deine Badebomben selber machen willst, kannst Du Dir überlegen ein wenig Mandelöl zu verwenden.

Durch die Vielfältigkeit an wertvollen Inhaltsstoffen in dem Mandelöl, ist es ein sehr gutes und hautverträgliches Öl, was die Haut beruhigt und weder Mitesser- noch Pickelbildung begünstigt.

Mandelöl – das Wunder Öl

In Mandel Öl finden sich gesättigte und ungesättigte Fettsäuren wieder, die den wichtigsten Bestandteil des Mandelöls bilden.

Diese Fettsäuren sind denen, die in der Haut vorkommen, vom Aufbau sehr ähnlich. Daher ist das Mandelöl ganz besonders hautverträglich.

Die in dem Mandel Öl enthaltene Ölsäure, macht den größten Teil der ungesättigten Fettsäuren aus.
Durch ihren besonders günstigen chemischen Aufbau, ist das Öl sehr “beweglich” und kann dadurch leicht in tiefere Hautschichten eindringen und dort einen besonders wirksamen Schutz aufbauen.

Die Linolsäure, die zu 20% im Mandelöl enthalten ist, benötigt der Mensch hauptsächlich für den Stoffwechsel. Im menschlichen Körper ist diese ebenfalls in der Haut zu finden.
Diese sorgt dafür den UV-Schutz zu erhöhen, das genügend Feuchtigkeit in der Haut verbleibt und sie beugt Reizungen der Haut vor. Dadurch erhöht sie auf lange Zeit die Widerstandsfähigkeit gegen Infektionen.

All das kannst Du mit der einfachen Zugabe von Mandelöl bewirken.

Badebomben selber machen mit ätherischen Ölenoil-1205635_640

Beim Badebomben selber machen, solltest Du unbedingt auf den Einsatz von ätherischen Ölen zurückgreifen.

Diese Öle sind natürliche, aus verschiedenen Pflanzenteilen gewonnenen Duftstoffe, die eine optimale Alternative zu den außerordentlich bedenklichen, künstlichen Duftstoffen darstellen.

Darüber hinaus sind sie besonders gut bei den verschiedensten Beschwerden einzusetzen.
Am häufigsten kommen sie bei einer üblichen Erkältung ins Spiel, wo sie durch die konzentriert, gebündelte Kraft der ganzen Pflanze, auf das Gehirn einwirken und dort eine sowohl physische, aber auch psychische Wirkung erzielen können.

Worauf achten beim Kauf von ätherischen Ölen?

Solltest Du Dich beim Badebomben selber machen dazu entscheiden ätherische Öle zu verwenden, solltest Du beim Kauf dieses Produktes ganz genau auf die Qualität achten.

Die bei uns vorgeschlagenen ätherische Öle* bestehen ausschließlich aus 100% reinem und natürlichem Öl.

badebomben selber machenDu solltest Dir das Produkt genauestens ansehen und darauf achten, dass es sich ausschließlich um ein Produkt mit 100% reinem ätherischen Öl handelt.

Einige Produkte werden mit synthetischen Düften vermengt. Dadurch bleibt die vollständige und gewünschte Wirkung natürlich aus.

Die Qualität dieser ätherischen Öle werden aus Pflanzen gewonnen, die entweder in der Wildnis- oder in biologischer Erzeugung gewachsen sind und somit frei von Düngemitteln oder Pestiziden sind.

Und nur wenn die Qualität der Öle stimmen, können sie ihre ganze, heilende Wirkung an den Menschen weiter geben.

Logischerweise haben diese ätherischen Öle auch einen, im Vergleich zu den billigen Produkten auch ihren Preis. Jedoch sollte man beim Badebomben selber machen hier nicht sparen.

Abschließende Worte zu dem Thema:

Badebomben selber machen

Ich hoffe wir konnten Dir mit unserem Ratgeber: Badebomben selber machen ein wenig unter die Arme greifen und konnten Dir die Vorzüge, vor allem mit dem Einsatz von Mandelöl und auch ätherischen Ölen etwas näher bringen.

Schau Dich doch noch ein wenig auf unserer Seite um.