Skip to main content

Antirutschmatten Badewanne


Bestseller Nr. 1
Rayen 2326.11 Badewannenmatte mit Saugnäpfen, 37 x 90 cm, weiβ

12,95 € 13,59 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr DetailsAnsehen auf Amazon*
Bestseller Nr.1
Wandkings Antirutsch-Sticker 16 Blumen

9,90 € 19,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr DetailsAnsehen auf Amazon*
Bestseller Nr.1
Haftplus Anti-Rutsch-Sticker, 10 Stück

9,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr DetailsAnsehen auf Amazon*

Antirutschmatte für die Badewanne

Das Badezimmer sollte immer eine Oase der Ruhe und Entspannung sein. Neben der täglichen Körperreinigung verbringt jeder viel Zeit im Badezimmer um sich in Ruhe seiner Körperpflege zu widmen. Leider ist das Badezimmer nach der Küche der unfallträchtigste Raum in Deinem Zuhause.

Auch wenn das Badezimmer nun wirklich nicht wie eine Gefahrenzone aussieht, die Kombination aus Feuchtigkeit, Seifen und ölhaltigen Pflegemitteln kann schnell zu einem Aus- oder Abrutschen führen. Die Gefahr die von strombetriebenen Geräten in einer feuchten Umgebung ausgeht wollen wir gar nicht erst erwähnen. Speziell das Ausrutschen beim Betreten oder Verlassen der Wanne macht einen Großteil der rund 250.000 Unfälle im Badezimmer pro Jahr aus.

Dabei kannst Du hier relativ einfach für deutlich mehr Sicherheit sorgen, durch eine Antirutschmatte für die Badewanne. Durch den rutschsicheren Belag verhinderst Du, dass Du auf dem glatten und nassen Untergrund den Halt verlierst und stürzt.

Wie funktioniert der Antirutsch-Belag in der Wanne?

Du hast zwei Möglichkeiten Deine Wanne rutschsicher zu machen. Zum einen durch die Antirutschmatte für die Badewanne, zum anderen durch Antirutsch-Sticker oder Antirutsch-Aufkleber.

RutschmatteBei der Antirutschmatte handelt es sich meistens um eine größere Einlage für Deine Badewanne, die in der Regel einen rutschfesten Belag auf der Unterseite hat oder mittels Saugnäpfen befestigt wird. Die Antirutschmatte wird im Normalfall nur zum Duschen in die Wanne gelegt und danach wieder entfernt. Es gibt auch einige Modelle, welche für eine dauerhafte Anbringung ausgelegt sind, in diesem Fall ist die Antirutschmatte für die Badewanne mit Klebestreifen ausgestattet.

Der Antirutsch-Sticker oder der Antirutsch-Aufkleber sind für eine dauerhafte Anbringung in der Badewanne konzipiert. Du klebst sie einfach in die trockene und fettfreie Wanne und dort verbleiben sie bis sie ausgetauscht werden müssen oder sich irgendwann von alleine lösen. Für gewöhnlich sind diese Antirutschsticker selbstklebend und halten je nach Qualität bis zu einem Jahr.

Die Art der Anwendung macht der Unterschied

Natürlich stellt sich Dir die Frage, welche dieser beiden Varianten für Dich geeignet ist. Tatsächlich ist das eine Entscheidung Deines persönlichen Geschmacks. Dennoch können wir Dir hierzu ein paar kleine Tipps geben.

Tatsächlich spielt es eine große Rolle, ob Du das Baden bevorzugst oder doch lieber stehend unter der Dusche verweilst. Bist Du mehr der Genießer eines ausgeprägten Bads, bei welchem Du Dich längere Zeit im Sitzen oder Liegen in Deiner Wanne entspannst, dann solltest Du bevorzugt zum Antirutsch-Aufkleber oder zu einer sehr dünnen Antirutschmatte für die Badewanne greifen.

Der Grund hierfür besteht im Profil, welches beide Varianten haben müssen um das Rutschen zu verhindern. Wenn Du nun über eine längere Zeit auf einer Badematte sitzt, die ein gröberes Profil aufweist, dann wird sich dieses Profil in Deine Haut einprägen. Das fühlt sich zum einen unangenehm an, zum anderen kann es sich unter Umständen unvorteilhaft auf eine Partnerschaft auswirken, wenn Du mit einem Muster am Hintern herumläufst.

Bei sehr flachen Matten, Antirutsch-Aufklebern und –Stickern ist das Profil wesentlich flacher, so dass der Prägeeffekt gar nicht oder nur im geringen Maße auftritt. Gerade bei Aufklebern und Stickern wird der Antirutscheffekt in der Regel nur durch eine raue Oberfläche erzeugt.

Natürlich kannst Du Deine Antirutschmatte auch nur beim Duschen verwenden, während Du bei Deinem Bad darauf verzichtest. Wir möchten Dir aber zu bedenken geben, dass gerade beim Verlassen der Wanne nach einem Bad die Unfallgefahr am höchsten ist. Einfach weil die Wanne dann meistens noch mit dem seifigen Wasser befüllt ist und Du aufgrund der Verweilzeit in der Badewanne und der damit verbundenen Entspannung Deiner Muskulatur noch nicht wieder über die volle Flexibilität verfügst.

Bist Du nun jemand, der das Duschen klar bevorzugt und Du in seiner Badewanne duscht, dann ist die Antirutschmatte für die Badewanne die praktikablere Lösung. Durch das kräftigere Profil bist Du optimal vor dem Abrutschen geschützt und Du hast dennoch einen bequemen Stand.

Solltest Du ein solcher Badewannen-Duscher sein, hab wir hier für Dich die besten Duschvorhänge und Duschvorhangstangen auf einen Blick.

Welches Material ist am besten geeignet?

Die Materialien, aus welchem die Antirutschmatte für die Badewanne in der Regel hergestellt wird sind meistens PE-Schaum, Gummi, PVC oder synthetischer Kautschuk.

PE-Schaum ist meistens der bevorzugte Werkstoff für die Herstellung von dickeren Antirutschmatten für die Badewanne. Je nach Schaumdichte bei der Produktion fühlt sich das Material sehr weich an, zusätzlich sorgt die hervorragende Wärmedämmung für ein angenehmes Gefühl beim Kontakt mit Deiner Haut.  Zusätzlich ist das Material unempfindlich gegenüber chemischen Reinigungsmittels und daher leicht zu säubern.

Gummi, PVC und synthetischer Kautschuk werden bevorzugt für die Produktion flacher frageAntirutschmatten und selbstklebender Antirutsch-Sticker verwendet. Allerdings solltest Du den synthetischen Kautschuk bevorzugen, wenn Du eine empfindliche Haut hast. Synthetischer Kautschuk ist als ausgesprochen hautfreundlich bekannt, zusätzlich wird dieses Material in der Regel schon im Herstellungsprozess so aufbereitet, das es beim späteren Einsatz ausgesprochen unempfindlich gegenüber Stock- noch Schimmelflecken ist.

Gummi und PVC eignen sich hervorragend zum Formen und Färben und ermöglichen es so den Herstellern, Dir die tollsten Designs mit den Antirutschmatten zu präsentieren. Der Phantasie in Form und Muster ist dabei fast keine Grenze gesetzt.

Was sollte bei der Pflege der Antirutschmatte beachtet werden?

Speziell die Antirutschmatten für die Badewanne, die Du problemlos wieder herausnehmen kannst (Saugnäpfe), solltest Du nach jeder Benutzung gründlich mit klarem Wasser abspritzen. Bei Antirutsch-Stickern und –Aufklebern ist es sinnvoll sie mit einer weichen Bürste und unter fließendem Wasser abzuschrubben. Bleibt die Matte auf Dauer in der Wanne solltest Du von Zeit zu Zeit auch ein Desinfektionsmittel* einsetzten.

In den Profilen der Matten sammeln sich gerne Ablagerungen, die mit der Zeit recht unschön aussehen und in denen sich schnell Bakterien ansiedeln können. Um das zu vermeiden ist eine gründliche Reinigung der Antirutschmatte für die Badewanne zwingend erforderlich. Bei einigen Matten hast Du auch die Möglichkeit sie in der Waschmaschine zu reinigen, allerdings solltest Du Dich hierüber erst genau informieren.

Um die Lebensdauer Deiner Antirutschmatte für die Badewanne nicht unnötig zu verkürzen, solltest Du auf den Einsatz zu scharfer Reiniger verzichten. Mit einem zu kräftigen Reiniger schadest Du letztlich nicht nur der Matte, auch die Wanne selbst wird bei zu aggressiven Reinigungsmitteln schnell matt und unschön. Daher hier lieber zu einen einfachen und nach Möglichkeit biologisch abbaubaren Reiniger greifen, dann hast Du lange Freude an Deiner Antirutschmatte für die Badewanne und Du schonst Deine Umwelt.