Skip to main content

Sauna Kopfstütze


Sauna Bambus Kopfkissen

23,89 € 24,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr DetailsAnsehen auf Amazon*
Top Bewertung
Pinetta Finnland Saunakopfstütze

19,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr DetailsAnsehen auf Amazon*
Sauna Kopfstütze

34,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr DetailsAnsehen auf Amazon*
Sauna Kissen aus Leinen

24,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr DetailsAnsehen auf Amazon*
Sauna Kopfstütze/Kissen

39,60 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr DetailsAnsehen auf Amazon*
Emendo Saunakissen

13,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr DetailsAnsehen auf Amazon*

Was ist eine Sauna Kopfstütze?                                    

Wenn Du in Deiner Sauna nicht nur ständig sitzen möchtest, solltest Du es mal probieren, Dich für eine Weile hinzulegen. Eine Sauna Kopfstütze ist für einen niedrigen Preis ein nützliches Zubehör, durch das nicht nur der Liegekomfort erhöht wird, sondern auch die Gemütlichkeit in der heimischen Home Sauna.

Sauna Kopfstützen gibt es in allerlei Größen und Ausführungen. Sie dienen bei längeren Saunagängen einer optimalen Positionierung des Kopfes. Dadurch wird die Nacken- und Schultermuskulatur entlastet. Dies sorgt für zusätzlich für Entspannung.

Es empfiehlt sich kurz vor dem Verlassen der Sauna eine Aufrechte Sitz-Position einzunehmen um den Körper besser auf das baldige Aufstehen vorzubereiten und Schwindelanfällen vorzubeugen.

Saunakissen oder doch lieber Traditionell aus Holz?

sauna kopfstuetzeTraditionelle Sauna Kopfstützen sind immer aus Holz und entweder rund geschwungen oder keilförmig aufgebaut, dabei die Form der Kopfstütze aus ergonomischer Sicht egal.

Es gibt aber auch Modelle mit Kugellagern, die sich der individuellen Kopfform der jeweiligen Nutzer anpasst. Holz ist ein hartes Material was in der Regel kein Problem ist, da man sowieso ein kleines Handtuch zwischen Kopfstütze und Kopf legt.

Wenn Du Wert auf eine harmonische Saunalandschaft legst solltest Du beim Kauf darauf achten, dass die Kopfstütze aus dem gleichen Holz wie Deine Saunabänke gefertigt ist. Häufig verwendete Holzarten zur Herstellung sind Birkenholz, Fichtenholz, Espenholz oder auch Zedernholz.

Wem das jedoch zu hart ist sollte es vielleicht mit einem Saunakissen probieren. Diese sind wesentlich weicher als Kopfstützen aus Holz. Als Stoff kommt in der Regel eine Mischfaser aus Baumwolle und Leinen zum Einsatz, was dem Kissen die notwendige Strapazierfähigkeit verleiht, die sie für die hohen Temperaturen benötigen.

Nicht jedes gewöhnliche Kissen eignet sich als Saunakissen.

Im Gegensatz zu traditionellen Sauna Kopfstützen können Saunakissen mit verschiedensten Aufdrucken verziert werden. Dazu gehören vor allem klassische skandinavische Motive wie Elche, Wälder oder Rentiere. Es sind aber auch viele weitere Motive verfügbar, so dass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte.

Sauna Kopfstütze selber bauen:

Eine eigene Home Sauna ist fast immer eine teure Angelegenheit. Wer gerne bastelt und nebenbei noch etwas Geld sparen möchte kann sich seine Sauna Kopfstütze auch selber bauen. Ein einfaches Modell zu bauen ist ein Kinderspiel.

Die zwei typischsten Varianten sind die geschwungene und die keilförmige Kopfstütze. Aus diesem Grund haben wir Dir genau diese 2 Varianten rausgesucht und hier beschrieben.

Die Geschwungene Sauna Kopfstütze:

Du benötigst:

  • 2 Holzplatten (25 x 15 x 2 cm)
  • 1 Holzplatte (34 x 24 x 1 cm)
  • 16 Holzdübel (Ø 6 mm / Länge: 1,5 cm)
  • Holzleim
  • Säge (am besten eignet sich hier eine Stichsäge)
  • Schleifpapier
  • Bohrmaschine

Mit den oben beschriebenen Materialien lässt sich eine 30 cm breite, 25 cm tiefe und 15 cm hohe Sauna Kopfstütze bauen. Als erstes werden die beiden Seitenteile zugeschnitten. Diese erhalten eine abgerundete Oberkante. Achte dabei darauf, dass beide Seitenteile die gleiche Rundung haben damit keine unschöne Asymmetrie auftreten kann.

Keine Panik: Es können beim Sägen kleine Ungleichheiten auftreten, die aber ganz einfach mit etwas Schleifpapier korrigiert werden können.

Nachdem Du die Schnittkanten etwas mit Schleifpapier geglättet hast werden in die oberen schmalen Seitenkanten Löcher für die Holzdübel gebohrt. Die Löcher sollten so plaziert werden, damit die Leisten später mit kleinen und gleichmäßigen Abständen zueinander auf den Seitenteilen plaziert werden können.

Nun kannst du die Holzleisten zuschneiden. Für unsere Sauna Kopfstütze benötigen wir 8 Leisten mit den Maßen 34 x 3 x 1 cm. Nach dem schneiden alle Kanten mit Schleifpapier glätten und auch hier wieder Löcher für die Holzdübel mittig auf den Leisten bohren. Danach werden die Löcher mit etwas Holzleim befüllt und mit den Holzdübeln bestückt

Anschließend kann die Kopfstütze auch schon zusammengebaut werden. Dazu werden die zuvor gebohrten Dübel-Löcher in den Seitenteilen mit Holzleim befüllt und die Holzleisten nach und nach auf die Seitenteile gesteckt. Jetzt muss der Leim nur noch vollständig trocknen und schon ist die selbstgebaute Kopfstütze Einsatzbereit.

Die Keilförmige Saune Kopfstütze:

Du benötigst:

  • 1 Holzbrett (30 x 15 x 1,5 cm)
  • 1 Holzbrett (30 x 8,8 x 1,5 cm)
  • 1 Holzbrett (33 x 27 x 1,5 cm)
  • 16 Holzdübel ((Ø 6 mm / Länge: 1,5 cm)
  • Schleifpapier
  • Säge (am besten eignet sich eine Stichsäge)
  • Bohrmaschine
  • Holzleim
  • eventuell einen Pinsel

Als erstes wird das 30 x 15 x 1,5 cm große Holzbrett in zwei Dreiecke zersägt. Die eine Seite der Dreiecke sollte dabei eine Höhe von 8,8 cm und die andere eine Höhe von 2,8 cm haben. Als nächstes werden auf der 33 x 27 x 1,5 cm großen Holzplatte mit einem Zollstock 4,5 cm breite Holzleisten abgemessen. Das Ergebnis sollten dann 6 gleich große Holzleiten sein.

Als nächstes geht’s an das Bohren. In die schrägen Kanten der Dreiecke müssen jeweils 6 mal 1 cm tiefe Löcher für die Holzdübel gebohrt werden. Gleichzeitig muss in jede Leiste auch zwei Löcher jeweils an den Enden der Leisten gebohrt werden. Achte dabei darauf, die Löcher so zu bohren, dass die erste und die letzte Leiste später bündig am oberen und unteren abschließt und jeweils ein Abstand von 0,5 cm zwischen den Holzleisten entsteht.

In das 30 x 8,8 x 1,5 cm große Holzbrett, welches später die Rückseide ergibt müssen in die zwei Seitenkanten auch jeweils zwei Löcher gebohrt werden. In die Innenseite der Seitenkanten müssen die dazugehörigen Löcher gebohrt werden, wodurch die Seitenteile später mit der Rückwand sauna kopfstuetzeverbunden werden.

Um die Chancen zu verringern sich später einen Splitter einzufangen empfiehlt es sich jedes Holzteil kurz mit etwas Schleifpapier abzuschleifen. Mit dem Schleifpapier können auch kleine „Fehler“ auskorrigiert werden die möglicherweise beim Sägen entstanden sind.

Als nächstes kann das Untergestellt zusammengebaut werden. Gebe etwas Holzleim in die Dübel Löcher der Rückseite und die Seitenteile und verbinde diese mithilfe der Holzdübel, die sowohl in die Rückseite als auch in die Seitenteile gesteckt werden. Lass den Leim danach gut trocknen bevor du weitermachst.

Als letzten Schritt befülle die Dübel Löcher der beiden Seitenteile und der 6 Holzleisten mit Leim und stecke diese wieder mit den restlichen Dübeln fest. Lass alles wieder gut trocknen und fertig.

Wie Du jetzt gesehen hast ist es überhaupt nicht schwierig eine Sauna Kopfstütze selber zu bauen. Du kannst die oben beschriebenen Methoden und gegeben Materialien so abändern, um eine Kopfstütze ganz nach deinen Vorstellungen zu bauen.